Feed auf
Postings
Kommentare

Ich habe jetzt schon ein Jahr lang ein Apple Mac Book Pro. Heute jedoch wurde ich zum ersten Mal von diesem ein bisschen enttäuscht. Bekannt ist ja, dass man parallel zu Mac OSX Windows booten kann. Dies muss ich auch ab und zu, weil einige Programm und Spiele keine wirklichen Alternativen für Apples Betriebsystem haben.

Da ich einen schönen 23″ Zoll Bildschirm bei mir im Zimmer stehen habe, wollte ich den natürlich an mein Notebook anschließen. Schnell habe ich mir ein Mini-DVI-DVI-Adapter besorgt und alles eingerichtet. Unter Mac OSX ist das wirklich überhaupt kein Problem! Schwuppdiwupp war alles fertig. Nach ein paar Tagen kam mir dann die Idee, es auch mal unter Windows einzustellen. Leider war dies nicht so möglich, wie es auch unter Mac OSX möglich war.

Ich konnte meinen externen Bildschirm nicht als primären Monitor einstellen. Es war nur möglich den Bildschirm des Notebooks als primärer und der andere Bildschirm als sekundärer. Den Grafitreiber für nVidia-Grafikkarte wurden von Bootcamp mitgeliefert und bieten hier auch keine anderen Einstellungsmöglichkeiten.

Eine Möglichkeit wäre nun, wie es in einigen Foren wie hier vorgeschlagen wurde, den Treiber komplett zu entfernen und einen nicht offiziell unterstützten Treiber zu installieren, der u.U. zu Problemen führen kann

1. Treiber über Systemsteuerung > Software deinstallieren, müsste “NVIDIA Display” heißen.
2. Neustarten im den Abgesicherten Modus und mit Guru3D DriverSweaper die Überreste entfernen
3. Wieder in den normalen Betrieb starten und den neuen Treiber installieren.

Für die Feiertage war mir das jedoch eine zu große Frickelei. Deshalb habe ich es anders gelöst. In der Taskleiste zuerst auf das Icon der Graphikkarte drücken und dann den externen Bildschirm als Standalone auswählen. So hat man den Desktop unter dem externen Monitor und der Bildschirm des Notebooks bleibt halt schwarz.

Kommentar abgeben